Hilfsnavigation

Logo Städtetag Baden-Württemberg

Gesundheitsversorgung

22.11.2016
Am Mittwoch, 23. November 2016, findet die zweijährliche Hauptversammlung des Städtetags Baden-Württemberg statt. In Mannheim kommen knapp 600 Bürgermeister, Oberbürgermeister, Gemeinderäte und weitere Teilnehmer zusammen.

Der Städtetag hat dazu folgende Presseinformation zur Hauptversammlung (P 271/2016) [PDF: 49 KB] veröffentlich.
weiterlesen »
10.08.2016
Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hat ein Internetportal zur Flüchtlingshilfe eingerichtet, das zahlreiche, teils mehrsprachige Informationen enthält und Fragen beantwortet – von Anforderungen in Erstaufnahmeeinrichtungen, Hinweisen zum Umgang mit Flüchtlingskindern in Schulen und Kitas bis hin zum Versicherungsschutz der ehrenamtlich Tätigen. Arbeitgeber finden hier Informationen, die sie bei der Integration von Geflüchteten unterstützen, insbesondere mit Blick auf Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Die Inhalte des Portals werden laufend erweitert und aktualisiert.

Das Internetportal ist erreichbar unter: http://www.dguv.de/fluechtlinge/index.jsp
weiterlesen »
10.08.2016
Der BPtK-Ratgeber „Wie kann ich traumatisierten Flüchtlingen helfen“ richtet sich an haupt- und ehrenamtliche Helfer, die wissen möchten, wie sich traumatische Erkrankungen bemerkbar machen und wie sie mit geflüchteten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen umgehen können, die Schreckliches erlebt haben.
weiterlesen »
10.08.2016
Der BPtK-Ratgeber „Wie helfe ich meinem traumatisierten Kind?“ wendet sich an Eltern von Flüchtlingskindern, die wissen möchten, wie sie ihrem Kind helfen können, wenn es Schreckliches erlebt hat. Der Ratgeber enthält Informationen darüber, wie sich traumatisierte Kinder je nach Alter verhalten und zeigt an vielen konkreten Situationen, wie Eltern richtig reagieren können.
weiterlesen »
Hier geht es zum Archiv

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung: Internetportal für Flüchtlingshilfe

Stand: 10.08.2016

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hat ein Internetportal zur Flüchtlingshilfe eingerichtet, das zahlreiche, teils mehrsprachige Informationen enthält und Fragen beantwortet – von Anforderungen in Erstaufnahmeeinrichtungen, Hinweisen zum Umgang mit Flüchtlingskindern in Schulen und Kitas bis hin zum Versicherungsschutz der ehrenamtlich Tätigen. Arbeitgeber finden hier Informationen, die sie bei der Integration von Geflüchteten unterstützen, insbesondere mit Blick auf Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Die Inhalte des Portals werden laufend erweitert und aktualisiert.

Das Internetportal ist erreichbar unter: http://www.dguv.de/fluechtlinge/index.jsp

Medizinische Versorgung der Flüchtlinge und Asylbewerber

Konzept der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) - Stand: 22.09.2015

Die medizinische Versorgung der Flüchtlinge stellt alle Beteiligten vor Herausforderungen. Der Vorstand der KVBW hat daher ein Konzept entwickelt, das neue Wege einschlägt und pragmatische Vorschläge enthält.

Es ist erfreulich, dass sich die Ärzteschaft aktiv um die Verbesserung der Organisationsabläufe im Asylverfahren kümmert und von sich aus Vorschläge zur Vereinfachung entwickelt hat.

Im Schreiben des KVBW ist Bezug genommen auf das Projekt der Einführung einer Gesundheitskarte. Dies gibt Anlass zu dem Hinweis, dass die Kommunalen Landesverbände diese bisher einmütig gefordert haben, um das Abrechnungssystem zu erleichtern. Es geht dabei nicht um eine Ausweitung des Leistungskatalogs oder gar eine Gleichstellung mit den Kassenpatienten. Gerade die digitale Gesundheitskarte erleichtert die differenzierte Zuerkennung von Leistungsansprüchen, die bisher jeder Arzt oder Verwaltungsbeamte anhand von Leistungskatalogen manuell vornehmen muss.

 Das vollständige Konzept finden Sie hier.

weitere Informationen

Kontakt

Städtetag Baden-Württemberg
Königstraße 2
70173 Stuttgart

Telefon:  0711 22921-0
Fax:  0711 22921-42
E-Mail schreiben
www.staedtetag-bw.de
Kontaktformular

Links

Dokumente