Hilfsnavigation

Logo Städtetag Baden-Württemberg

FLÜCHTLINGSHILFE KOMMUNAL.

Flüchtlinge Web Portal

Das neue Portal des Städtetags Baden-Württemberg heißt Sie willkommen!

Mit Informationen zum kommunalen Handeln für Flüchtlinge und Asylsuchende wollen wir allen, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren, aktuell und übersichtlich einen Überblick über die für sie interessanten und wichtigen Themen geben. Mitgliedstädte bekommen darüber hinaus weiterführende Informationen im Bereich unseres Intranets angeboten.

Politik und Aktuelles

16.06.2016
APP
Die Bundesagentur für Arbeit, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, der Bayerischer Rundfunk und das Goethe-Institut stellen eine themenübergreifende App für Flüchtlinge vor.
weiterlesen »
08.06.2016
Rundschreiben  R 27262/2016 [PDF: 820 KB]  vom 31.05.2016

Das Bundeskabinett hat am 25. Mai 2016 den Entwurf eines Integrationsgesetzes und einer Integrationsverordnung beschlossen. Diese entsprechen weitgehend den Referentenentwürfen, die der Städtetag mit R 27208/2016 übermittelt hat.
weiterlesen »
01.06.2016
Das Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen
Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben bieten ein Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ an. Das Besondere ist, dass unter der Nummer 08000 116 016 die Beratung in 15 Sprachen möglich und somit auch für die Flüchtlingsarbeit sehr hilfreich ist. 

Es kann jeweils auch fremdsprachiges Infomaterial (Broschüren und Flyer) bestellt werden. Mehr Informationen gibt es unter der Homepage: www.hilfetelefon.de
weiterlesen »
31.05.2016
Statistik des BAMF zu Asylantragstellern in 2015
Sozialstruktur, Qualifikationsniveau und Berufstätigkeit
Von Anna-Katharina Rich

Im Durchschnitt sind ungefähr drei Viertel aller volljährigen Asylerstantragsteller Männer, von denen der Großteil zwischen 20 und 29 Jahre alt ist und als höchste Bildungsinstitution eine Mittelschule besucht hat. Frauen sind durchschnittlich schlechter gebildet als Männer. Ungefähr ein Drittel aller Asylerstantragsteller war zuletzt nicht erwerbstätig. Knapp die Hälfte der Befragten ist verheiratet. Ebenso spricht fast die Hälfte Arabisch als Muttersprache. 
weiterlesen »

Interessantes für die Verwaltung

16.06.2016
Rundschreiben  R 27315/2016 [PDF: 926 KB]  vom 15.06.2016

Die Fachtagung findet am Montag, 27. Juni 2016 von 10:30-17:30 Uhr im Theaterhaus Stuttgart statt. Im Mittelpunkt der Tagung stehen die aktuellen Entwicklungen, Strukturen und Gelingensbedingungen von, für und mit Geflüchteten in der Kulturlandschaft. Der  Neben Vorträgen und Workshops werden Projekte aus unseren Mitgliedstädten präsentiert, wozu wir mit der Einladung zur Arbeitsgemeinschaft der Kulturämter, am 27. April 2016 in Karlsruhe aufgerufen hatten. Anmeldeschluss ist der 21.06.2016.
weiterlesen »
16.06.2016
Rundschreiben R 27294/2016 vom 08.06.2016 (nur für Mitglieder zugänglich)

Das Rundschreiben enthält Informationen des Ministeriums zur Buchungssystematik für das Jahr 2015. Als Übersicht ist in der Anlage die Anwendung des sog. Mietereinbautenerlasses beigefügt.
weiterlesen »
08.06.2016
Rundschreiben R 27258/2016 [PDF: 476 KB]  vom 30.05.2016

Als Anlage im Rundschreiben erhalten Sie u.a. die VwV über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Deutschkenntnissen bei Asylbewerbern und Flüchtlingen in Baden-Württemberg (VwV Deutsch für Flüchtlinge), welche am 1. Juni 2016 in Kraft tritt.
weiterlesen »
02.06.2016
Rundschreiben  R 27267/2016 [PDF: 264 KB]  vom 31.05.2016

Der Ausschuss für Schule, Kultur und Sport befasste sich am 15.04.2016 in Konstanz mit der nach wie vor virulenten Thematik „Flüchtlinge in Schulen“.

Das Kultusministerium nahm im Nachgang zu dieser Sitzung schriftlich zu Anliegen aus der Mitte des Gremiums Stellung. Nun äußerte sich das Ministerium auch zu unseren fünf ergänzenden Anliegen.
weiterlesen »
Hier geht es zum Archiv

forum.flüchtlingshilfe.kommunal

Der erkennbare und immer wieder artikulierte Bedarf nach einem offenen Erfahrungsaustausch hatte den Städtetag veranlasst, seine Mitglieder am 12. April 2016 zu einem offenen Forum nach Heidelberg einzuladen. Im Vordergrund standen die vielfältigen Fragestellungen rund um die Wohnraumbeschaffung für Flüchtlinge in der Anschlussunterbringung, aber auch organisatorische und finanzielle Fragen der Flüchtlingsunterbringung.

Im öffentlichen Teil der Tagung referierte Prof. Dr. Pesch zum Thema „Migration, Vielfalt und Integration in der europäischen Stadt - Eine städtebauliche Perspektive“ und setzte damit den Impuls für die nachfolgende interaktive Expertendiskussion. Am Nachmittag folgten Kurzreferate und anschließend eine offene Diskussion mit den Teilnehmenden in drei Workshops.

Folgende Informationen möchten wir Ihnen zur Verfügung stellen:

  1. Mit Rundschreiben R 27058/2016 [PDF: 135 KB] vom 23.03.2016 wurde das Programm zur Veranstaltung verschickt.
  2. Pressespiegel zum forum.flüchtlingshilfe.kommunal [PDF: 424 KB]

Für unsere Mitgliedstädte stellen wir zusätzlich die Vortragsfolien bereit:

  1. Vortrag von Prof. Dr. Frank Pesch: ; ; (Aufgrund der Dateigröße haben wir den Vortrag in vier Teilstücken eingestellt)
  2. Vortrag von Bürgermeisterin Beatrice Soltys:
  3. Vortrag von Dipl.-Ing. Carmen Mundorff:
  4. Vortrag von Dipl.-Ing. Freimut Jacobi:

Wir Danken der Stadt Heidelberg und allen Helfern für eine gelungene Veranstaltung!

weitere Informationen

Kontakt

Städtetag Baden-Württemberg
Königstraße 2
70173 Stuttgart

Telefon:  0711 22921-0
Fax:  0711 22921-42
E-Mail schreiben
www.staedtetag-bw.de
Kontaktformular

Links

Dokumente